Sie sind hier: TierweltAktuellNutztiere

Nutztiere

Deutschland verschärft Regeln für Pelzfarmen

Mit verschärften Anforderungen an die Haltungsbedingungen wollen deutsche Politiker erreichen, dass sich das Betreiben von Pelzfarmen nicht mehr rentiert. Der Gesetzesentwurf wurde im Bundestag angenommen.

Programm erkennt unglückliche Schafe

Mit einem neuen Computerprogramm wollen Forscher das Wohlbefinden von Schafen erhöhen. Die Software scannt die Gesichter der Tiere, um anhand ihrer Mimik zu ermitteln, ob sie leiden oder unglücklich sind.

Jugendlicher schändete Kalb im Fricktal

Ein Jugendlicher hat gestanden, ein Kalb in einem Stall geschändet zu haben. Er muss sich vor der Jugendanwaltschaft verantworten. Das verletzte Jungtier musste vom Tierarzt behandelt werden.

Pferde kauen ähnlich wie Wiederkäuer

Im Gegensatz zu Wiederkäuern zerkleinern Pferde ihr Futter nur einmal, aber mit ebenso rhythmischen Kaubewegungen wie Kühe. Dies haben Forscher der Universität und der ETH Zürich festgestellt

Kuh stirbt bei Scheunenbrand

Beim Brand einer Scheune ist am Dienstagnachmittag eine Kuh gestorben. Der Bauer konnte mehrere Tiere in Sicherheit bringen, erlitt aber leichte Verbrennungen an den Unterarmen.

Ausgebüxtes Rind geht baden

Einsatz für die Kantonspolizei Zürich am Wochenende in Uitikon-Waldegg: Ein ausgebüxtes Rind nahm ein unfreiwilliges Bad in einem Swimmingpool. 

Die häufigsten Rinderrassen der Schweiz

Dies sind die vier häufigsten Rinderrassen auf Schweizer Weiden. Limousin ist als einzige Fleischrasse erst seit der Verbreitung der Muttertierhaltung auf den vorderen Rängen zu finden. 

Schafmilch liegt im Trend

Der Absatz von Käse, Jogurt und Trinkmilch von Schafen nimmt zu. Zunehmend betrachten Bauern die Haltung von Milchschafen als Alternative zur krisenanfälligen Kuhmilchproduktion.

Zweites Rind im Jura mit Milzbrand infiziert

Auf einem Bauernbetrieb im Kanton Jura ist bereits bei zwei Rindern Milzbrand aufgetreten. Diese Krankheit kann auch auf den Menschen übertragen werden und kann tödlich verlaufen.

Datenbank für Schafe soll angepasst werden

Für Schafe sollen in der Schweizer Tierverkehrsdatenbank die gleichen Richtlinien gelten wie für Rinder, verlangt eine Motion aus dem Nationalrat. Der Bundesrat unterstützt den Vorschlag.

6000 Hühner sterben bei Brand

Bei einem Brand in einer Hühnerhalle in Düdingen FR sind am Dienstag rund 6000 Tiere verendet. Zwei Personen wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Chinas Hunger auf Afrikas Esel

Viele Chinesen schwören nicht nur auf Eselfleisch, sondern auch auf ein Gelatine-Produkt, das aus Eselhaut gewonnen wird und der Gesundheit dienen soll. Die hohe Nachfrage befriedigt China mit Importen aus Afrika. Das hat verheerende Folgen.

Proteste gegen Stierkämpfe in Spanien

Tausende Menschen haben in Spanien für ein landesweites Verbot von Stierkämpfen protestiert. Über 120 Organisationen hatten zur Kundgebung aufgerufen.

Jahrestag für Patent auf Krebsmaus

Eine Maus als Erfindung: Vor einem Vierteljahrhundert wurde in Europa das Patent auf die Harvard-Krebsmaus erteilt. Die Entscheidung ebnete den Weg für hunderte weitere umstrittene Patentanmeldungen auf Tiere.

Die Honigbienen haben einen neuen Feind

Ein Imker hat im Kanton Jura eine Asiatische Hornisse gefangen. Imker sorgen sich nun, dass sich diese Art in der Schweiz ausbreiten könnte. Sie ernährt sich unter anderem von Honigbienen.

Bauernsterben setzt sich ungebremst fort

Im Jahr 2016 haben in der Schweiz fast tausend Landwirtschaftsbetriebe dichtgemacht. Trotzdem wird noch immer gleich viel Land bewirtschaftet wie im Vorjahr. Zugenommen hat die Anzahl Biobetriebe.

Varroa-Milben in Bienenfarmen

Grosse Bienenfarmen produzieren in den USA nicht nur Honig, sonder bestäuben ganze Mandelplantagen. Ihnen macht das Bienensterben besonders viele Probleme.

Der Kormoran als Helfer der Fischer

Hierzulande sind Fischer nicht gut auf die Kormorane zu sprechen, die ihnen die Beute streitig machen. In manchen Regionen Asiens wird dagegen ausgerechnet mittels Kormoranen gefischt.

Claudio Sedivy: Der Bienenkurier

Der Biologe Claudio Sedivy verpackt hauptberuflich Mauerbienen in Kartonschachteln und verschickt sie per Post an Obstbauern. Was wie ein Streich klingt, könnte die Landwirtschaft nachhaltiger machen. 

Bund soll Weidehaltung fördern

Verschiedene Schweizer Organisationen haben einen Pakt zur Stärkung der Weidehaltung geschlossen. Mit einem zweistufigen Verfahren soll das Tierwohlprogramm RAUS gestärkt werden.

Tzigane ist die Königin der Eringerkühe

Tzigane heisst die neue Königin in den Reihen der kampfeslustigen Eringerkühe. Die zehnjährige Eringerkuh eines Oberwalliser Züchters setzte sich am Final der Kuhkämpfe vom Sonntag durch.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >
Galerien Alle Galerien