Sie sind hier: TierweltTippsGarten

Garten

Farbtupfer im Winter

Draussen ist alles welk und grau, die Natur befindet sich im Winterschlaf. Gut, dass es Zimmerpflanzen gibt, die in dieser Jahreszeit ihre volle Blütenpracht entfalten. Mit der richtigen Pflege sorgen Amaryllis, Kalanchoe und Co. für Farbtupfer in der Stube.  

Achtung, giftiges Grün!

Zimmerpflanzen sind mehr als nur ein Deko-Objekt. Sie sorgen auch für mehr Wohlbefinden und für ein besseres Raumklima. Gleichzeitig sind viele Pflanzen giftig. Heimtierbesitzer und Eltern von Kleinkindern sollten deshalb einige Vorsichtsmassnahmen treffen.

Eine Augenweide für jeden Garten

Unter der grossen Vielfalt an Weiden gibt es für jeden Geschmack und Garten das Passende. Nebst den Wildarten sind zahlreiche Kulturformen erhältlich, die vom Menschen über Jahrhunderte für bestimmte Anwendungen wie das Flechten selektioniert wurden. 

Wellness für den Gartenboden

Der Boden ist das lebende Kapital des Gartenfreundes. Nur in einer gesunden Struktur können vitale Pflanzen gedeihen. Bei der Bodenbearbeitung gilt es, die Jahreszeit zu berücksichtigen und ein paar Tipps von Experten zu beherzigen.

Schöner Garten trotz kleinem Budget

Ein Glückskind, wer viel Umschwung hat, um seine gärtnerischen Wunschvorstellungen zu realisieren. Doch manchmal ist die Grünfläche grösser als das vorhandene Budget. Wer clever plant und pflanzt, kommt auch mit wenig Geld zu einem herrlichen Garten. 

Neue Pflanzen braucht der Garten

Pflanzenklassiker sind schön und gut, können aber auch langweilig wirken. Vor allem, wenn man ihnen in gefühlt jedem Garten begegnet. Das Buch von Till Hägele präsentiert Alternativen. 

Der Herbst treibt es bunt

Im Herbst trumpft die Natur nochmal so richtig auf. Bevor die Blätter von den Bäumen fallen, verfärben sie sich von gelb über orange bis hin zu leuchtend rot. Mit der richtigen Pflanzenwahl lässt sich das Farbschauspiel des Herbstes im Garten gezielt inszenieren.

Kleine, grüne Energiebündel

Sie sind klein, stecken aber voller Energie. Microgreens liefern rund ums Jahr wertvolle Vitamine und sind ganz einfach auf der Fensterbank zu ziehen. 

Die Rosen des Vorsommers

Die Pfingstrose läutet den Gartensommer ein und gefällt mit ihrer Farbenvielfalt. In einem Park in Neuhausen SH kann die Zierpflanze besichtigt werden. Die Sammlung hat zum Ziel, die Gartenschönheiten für die Zukunft zu bewahren.

Die Überraschung wächst mit

Das «Blackbox-Gardening» ist eine neue Methode des Gärtnerns, die viel Spannung verheisst. Sie setzt auf selbst versamende Pflanzen, die sich da ansiedeln, wo es ihnen am besten gefällt. Das Resultat sind bunte Bilder, bei denen der Zufall die Hauptrolle spielt. 

Farbtupfer im Frühlingsgarten

Das Frühlings-Alpenveilchen läutet die neue Gartensaison ein. Unter Bäumen und Sträuchern breitet es sich mit den Jahren zu einem ausgedehnten Blütenteppich aus. Die Einzelblüte mag zart und klein sein, doch in der Masse ist die Wirkung umso grösser. 

Winterlicher Gartenzauber

Die Zaubernuss macht ihrem Namen alle Ehre. Sie öffnet ihre Blüten mitten im Winter und verströmt einen Hauch von Frühling, wenn die meisten Pflanzen noch tief schlafen.

Frühlingsgefühle im Herbst

Im Garten wird es langsam ruhig. Doch etwas bleibt vor der Winterruhe noch zu tun: Wer jetzt die Zwiebeln von Schneeglöckchen, Wildtulpen und Narzissen in den Boden bringt, dem blüht ein bunter Frühling. 

Willkommene Gartengäste

Nützlinge wie Wildbienen, Marienkäfer und Igel sind wertvoll für jeden Garten. Sie halten unliebsame Schädlinge in Schach und bestäuben erst noch die Nutzpflanzen für eine reiche Ernte.

Ein Zünsler hält Gärtner auf Trab

Der Buchsbaumzünsler treibt in unseren Gärten bereits seit zehn Jahren sein Unwesen. Bekämpft man ihn nicht regelmässig, bringt er ganze Pflanzen zum Absterben. Bis heute hat er kaum natürliche Frassfeinde.

Gartenpläne für das neue Jahr

Der Winter ist die ideale Zeit, um ?Veränderungen im Garten zu planen. Während alles ruht, hat der Gartenfreund Musse, neue Ideen zu entwickeln und aufs Papier zu bringen.

Schmackhafte Vitaminbomben

Keimsprossen und Grünkraut wie Kresse oder Rucola erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Kein Wunder, denn das schnelle Frischgemüse schmeckt gut und hält müde Menschen fit durch eine geballte Ladung Vitamine.

Diven brauchen Fingerspitzengefühl

Die Amaryllis gehört nebst dem Weihnachtsstern zu den beliebtesten Winterstars in der guten Stube. Wer sie nach der Blüte sorgsam weiterpflegt, kann sich im kommenden Jahr erneut an der bunten Pracht erfreuen.

Exotisch, schön und pflegeleicht

Es gibt über 20 000 Orchideenarten. Doch nur wenige sind so pflegeleicht, dass sie auf der Fensterbank im warmen Zimmer oder im Wintergarten blühen. Eine davon ist der Frauenschuh.

Kupfer tut dem Boden gut

Gartenwerkzeug, das aus Kupfer gefertigt ist, soll einen positiven Effekt auf die Bodenbeschaffenheit haben. Das Material ist leicht und langlebig, hat aber auch seinen Preis.

Keine Chance für Väterchen Frost

«Der Frost geht – der Schaden kommt»,  lautet ein alter Gärtnerspruch. In Wintern mit Dauerfrost leiden vor allem Topfpflanzen, da sie durchfrieren oder austrocknen können. Das lässt sich mit einfachen Methoden verhindern.


< 1 2 3 4 >
Galerien Alle Galerien