Sie sind hier: TierweltTippsKaninchen

Kaninchen

Herumtollen im sicheren Auslauf

In der warmen Jahreszeit zieht es einen in den Garten – auch als Kaninchen. In Freilaufgehegen toben sich Langohren aus, graben Löcher und naschen frisches Grün. Die Möglichkeiten für Freiläufe reichen vom einfachen Gartenzaun bis zur Sommerresidenz.

Kaninchenställe gut einrichten

Der Frühling ist die Zeit der Erneuerung. Die Wohnung wird vom winterlichen Staub befreit, aufgefrischt und verschönert. Auch einem Kaninchenstall kann mit kleinem Aufwand mehr Attraktivität verliehen werden.

So blieben die Jungtiere gesund

Der Frühling ist die schönste Zeit im Zuchtjahr. Die Jungtiere bringen Leben in die Ställe. Umso trauriger ist es, wenn der Nachwuchs zu kränkeln beginnt oder sogar stirbt. Doch man kann vielen Problemen vorbeugen.

Im Frühjahr nimmt die Arbeit zu

Der April ist für die Kaninchenzucht ein sehr spannender Monat. In den Zuchtboxen herrscht Hochbetrieb. Die Jungtiere trauen sich erstmals, noch ein wenig unbeholfen, aus ihrem schützenden und wärmenden Nest.

Neues Leben in den Boxen der Langohren

Die Ausstellungssaison ist vorbei. Doch bei den Kaninchenzüchtern kommt keine Langeweile auf. Sie fiebern bereits einem nächsten Höhepunkt entgegen.

Die ersten Jungtiere im Kaninchen-Nest

Im Februar endet die Ausstellungszeit, und es beginnt die Zuchtsaison. Eine sorgfältige Fütterung der Muttertiere und gute Beobachtung beugt Jungtierverlusten vor.

Langohren brauchen Beschäftigung

Im Winter ist es ruhig in den Kaninchenställen. Die meisten Tiere sind in Zuchtruhe. Abwechslungsreiches Futter und Beschäftigung sorgen dafür, dass es ihnen nicht langweilig wird.

Angebot Werbung (nicht löschen!)
< 1 2 3 4 5 >
Galerien Alle Galerien