Sie sind hier: TierweltAktuellHaustiere

Haustiere

Hund aus verrauchter Wohnung gerettet

Tierisch Schwein gehabt hat ein Hund in Steinhausen, der bei einem Küchenbrand am Mittwoch alleine in der Wohnung weilte. Der Vierbeiner wurde aus den verrauchten Räumen gerettet, er erlitt aber eine Rauchgasvergiftung.

Nationalrat gegen Chip-Pflicht für Katzen

Katzenhalter sollen nicht dazu verpflichtet werden, ihren Tieren einen elektronischen Chip einsetzen zu lassen. Der Nationalrat hat am Dienstag eine Motion seiner Wissenschaftskommission abgelehnt.

Lawinenhunde lernen fliegen

Für Lawinenhunde spielt auch die Flugtauglichkeit eine wichtige Rolle. Die Rega und ihre Einsatzpartner haben am Freitag im Rahmen einer Rettungsübung auch Übungsflüge für Lawinenhunde durchgeführt.

Erkennen Sie, wie sich Ihre Katze fühlt?

Die Gefühle von Katzen an ihren Gesichtern abzulesen gelingt laut einer neuen Studie nur einer kleinen Gruppe von Menschen zuverlässig. Machen Sie den Online-Test und finden Sie heraus, wie gut Sie darin sind.

Fleissige Katzen im Dienst der Wissenschaft

Im Mai 2018 rief das Naturmuseum Solothurn Katzenhalter dazu auf, die Beute ihrer Tiere einzuschicken. Das Resultat zeigt die Verbreitung und Vielfalt kleiner Säugetiere in den Kantonen Bern und Solothurn.

Juristen fordern Ausgehverbot für Katzen

Hauskatzen sollten künftig nach Ansicht niederländischer Juristen nicht mehr umherstreunen dürfen. Sie seien eine Gefahr für Wildtiere, begründen sie ihren radikalen Vorschlag.

Zierfische leiden im Stillen

Zierfische werden in der Schweiz oftmals nicht artgerecht gehalten, was bei den Tieren grosses Leid verursacht. Hunderttausende Fische siechten unter miserablen Bedingungen dahin, schreibt der Schweizer Tierschutz (STS).

Hunde können sich auf Wiese austoben

Neue Freilaufzone für Hunde in Buchrain: Ab dem 6. Dezember können sich die Vierbeiner auf einer knapp 3000 Quadratmeter grossen, eingezäunten Hundewiese im Neuhaltering austoben. 

Herrchen stirbt nach Schmusen mit Hund

In einem medizinischen Ausnahmefall ist ein Mann in Bremen nach dem Schmusen mit seinem Hund gestorben. Bei dem 63-Jährigen wurde das Bakterium Capnocytophaga canimorsus nachgewiesen.

Höhere Einnahmen durch Hundesteuern

Die Einnahmen aus Hundesteuern sind innerhalb eines Jahrzehnts stark angestiegen. Kantone und Gemeinden konnten dank dieser Abgabe im Jahr 2017 über 50 Millionen Franken erwirtschaften.

So alt ist Ihr Hund in Menschenjahren

Wissenschaftler haben eine neue Formel gefunden, mit der man das Alter des Hundes in Menschenjahren berechnen kann. Sie ist etwas komplizierter als die alte Mal-Sieben-Regel, aber dafür genauer.

Trump ehrt «wunderbaren Hund» Conan

US-Präsident Donald Trump hat den Militärhund Conan, die beim Angriff auf den Anführer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verletzt worden war, als «ultimativer Kämpfer» gelobt.

Strafuntersuchung gegen Kantonstierarzt eingestellt

Die Ausserrhoder Staatsanwaltschaft hat die Strafuntersuchung gegen den Kantonstierarzt beider Appenzell in allen Punkten eingestellt. 

Hund löst Unfall auf Autobahn aus

Ein Hund auf der Autobahn bei St. Gallen hat am Montagmittag für Aufregung und einen Unfall gesorgt.

Schwangere von Hunden zu Tode gebissen

Eine Schwangere ist von Jagdhunden in Frankreich zu Tode gebissen worden. Die Leiche der 29-Jährigen wurde in einem Waldstück nahe der Gemeinde Villers-Cotterets rund nordöstlich von Paris gefunden.

Polizeihund Rusty stellt mutmasslichen Angreifer

In der Stadt Luzern ist am Freitag vor einer Woche eine 87-jährige Frau in ihrer Wohnung angegriffen worden. Ein Polizeihund konnte den mutmasslichen Täter kurz darauf stellen.

Keine Zunahme von Kampfhunden in Luzern

Der Verzicht auf ein Verbot bestimmter Hunderassen hat sich im Kanton Luzern nicht negativ ausgewirkt. Zu diesem Schluss kommt der Regierungsrat.

Militärhunde töten Hundeführer in Kaserne

Militärhunde haben in einer Kaserne in Österreich einen 31 Jahre alten Hundeführer getötet. Die Hund haben den Unteroffizier allem Anschein nach in der Zwingeranlage attackiert.

Straftaten gegen Hund und Katz oft nicht geahndet

Im vergangenen Jahr sind in der Schweiz 1760 Straftaten gegen Tiere juristisch behandelt worden. Die Stiftung für das Tier im Recht (TIR) geht jedoch von einer hohen Dunkelziffer aus.

Ein Keller voller Giftschlangen

Was für manche Menschen ein Horror ist, fasziniert Philippe Schneider. Der 34-Jährige hält in seinen Terrarien in Thierachern bei Thun Giftschlangen. Klapperschlangen sind sein Spezialgebiet.

Tote Frau mit Python um den Hals entdeckt

Tot und mit einer Python um den Hals ist in den USA eineFrau in einem Haus entdeckt worden, in dem fast 140 Schlangengehalten wurden.


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >
Galerien Alle Galerien