Sie sind hier: TierweltTippsKatzen

Katzen

Panische Angst vor Alltagslärm

Kaum eine Katze mag laute Geräusche – der Schreck geht in der Regel aber rasch wieder vorbei. Wenn aus der natürlichen Reaktion eine Phobie wird, braucht das Tier Hilfe.

Gefahren für junge Katzen

Von der Trennung der Mutter über das Einleben bei neuen Besitzern bis hin zur übermütigen Jugend: Nie leben Katzen riskanter als in der Zeit bis zum ersten Geburtstag.

Echte Charakterköpfe

Das «BigFive»-Persönlichkeitsmodell gibt es nun auch für Büsi. Mit «Feline Five» soll das Verständnis für Katzen und damit ihre Haltung verbessert werden. 

Katzen wollen spielen

Sie balgen sich, rasen quer durchs Zimmer, bäumen sich auf und stürzen sich mit einem Satz auf das Geschwister: Die Freude am Spielen scheint den Katzen in die Wiege gelegt. Das sieht nicht nur herzig aus, sondern ist eine wahre Lebensschule. 

Katze auf der Pirsch

Die eine jagt gerne und viel, die andere zuckt beim Anblick einer Maus kaum mit der Wimper. Ist das Jagdverhalten unserer Samtpfoten Instinkt oder erlernt? 

Milligramme, die zählen

Katzen sind auf eine regelmässige Zufuhr von Taurin übers Futter angewiesen. Ein Mangel hat schwerwiegende Folgen. 

Lieber ein paar Wochen länger warten

Gemäss Züchterverband, Tierschutz und Verhaltensmedizin sollten Kätzchen erst im Alter von 12 bis 14 Wochen abgegeben werden. Trotzdem werden sie nicht selten bereits ab acht Wochen angeboten. 

Hicks statt Miau

Auch Katzen können an Schluckauf leiden. Meist liegt es an der Fütterung. Nur in seltenen Fällen steckt eine ernste Krankheit dahinter. 

Trinkt das Büsi genug?

Im Sommer sind viele Katzenbesitzer besorgt, ob ihr Liebling auch wirklich genügend Flüssigkeit zu sich nimmt. Mit ein paar Tricks lassen sich Katzen zum Trinken animieren.

Kleiner Eingriff, viele Vorteile

Die Kastration ist bei Katzen ein Routineeingriff. Trotzdem sind Halter oft verunsichert. Was verändert sich mit der Kastration? Und was ist der Unterschied zur Sterilisation? 

Kämpfe unter Katzen

Manche Katzen werden wiederholt bei Kämpfen mit Artgenossen verletzt – das tut weh und kostet Geld und Nerven. Eine zu hohe Katzendichte kann eine Grund dafür sein. Eine nachhaltige Lösung ist schwierig.

Was Cannabis bei Katzen kann

Hanfprodukte für Haustiere liegen im Trend. Allerdings sind die Produkte nicht standardisiert und die Qualität kann sich stark unterscheiden. Ausserdem gilt es besonders bei Katzen, einiges zu beachten.

Katzenhotel oder Heimbetreuung?

Soll die Katze allein daheim bleiben oder besser in einer Pension untergebracht werden? Eine Entscheidungshilfe für Unschlüssige. 

Geflickt und zugenäht

Nach einer Operation braucht eine Katze Pflege und Aufmerksamkeit. Damit die Wunde gut verheilt und die Patientin möglichst bald gesund wird, muss einiges beachtet werden. 

Plagegeister im Ohr

Ohrmilben bei Katzen sind häufig. Ein wachsames Auge und ein Gang zum Tierarzt können das Problem rasch beseitigen. Es gilt aber: Lieber einmal richtig behandeln als immer wieder ein bisschen. 

Wundermittel für die Nerven

Wer ein leicht ängstliches und nervöses Kätzchen hat, braucht viel Geduld, um eine vertrauensvolle Bindung aufzubauen. Ein Präparat aus Milcheiweiss kann helfen. 

Gift für die Katzen-Schilddrüse

Vor vierzig Jahren war die feline Hyperthyreose noch völlig unbekannt, heute ist sie die häufigste hormonelle Erkrankung bei Katzen, die älter als acht Jahre alt sind. Woran das genau liegt, weiss man nicht.

Mami-Ersatz für das Büsi

Auch Katzen, die ohne Mutter aufwachsen, können es schaffen – per Handaufzucht. Dazu braucht es neben menschlicher Liebe vor allem Sorgfalt und Ausdauer.

«Zecken gefährden jedes Haustier mit Auslauf»

Was für Krankheiten übertragen Zecken auf Haustiere? Wie schützt man sein Tier am effizientesten? Und wie entfernt man die Blutsauger? Die beiden Parasitenexperten Manuela Schnyder und Walter Basso beantworten diese und andere Fragen.

Der Traum von der Allergiker-Katze

Wer Katzen liebt, aber allergisch ist, muss noch immer auf das Haustier verzichten. Die von einer US-Firma entwickelte allergiefreie Katze war nicht mehr als Betrug. Neuste Berichte eines Spin-off-Unternehmens der Uni Zürich tönen nun aber vielversprechend. 

Leben mit einer Katze mit Diabetes

Diabetes bei Katzen wird häufiger. Betroffen ist auch die zehnjährige Momo. Dank Insulinspritzen leidet sie kaum unter Symptomen – doch für ihre Besitzer ist es aufwendig. 


< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >
Galerien Alle Galerien