Sie sind hier: TierweltTipps

Tipps

Kaninchen Bitteres und Stacheliges für die Gesundheit

Kaninchen sind Pflanzenfresser, die im Allgemeinen zarte Blätter bevorzugen. Doch ab und zu steht ihr Sinn nach Handfesterem: Stachliges und Bitteres sorgen für eine robuste Gesundheit.

Pferde «Resistente Würmer sind weit verbreitet»

Um wirksam gegen Parasiten vorzugehen, müssen eine ganze Reihe von Faktoren berücksichtigt werden. Wichtig sind dabei Kenntnisse in der Biologie der Würmer, wie der Tierarzt und Parasitenexperte Hubertus Hertzberg erklärt. 

Tauben Nach der Zucht ist vor der Ausstellung

Die Rassetaubenzucht befindet sich in einem fortwährenden Kreislauf, der sich stets überschneidet. Während sich die Zuchtsaison dem Ende zuneigt, machen sich viele Züchter bereits Gedanken für die Zucht im kommenden Jahr. 

Geflügel Im Garten wartet das grosse Glück

Als Dankeschön für die frisch gelegten Eier könnte man seine Hühner im Garten frei spazieren lassen. Wie das geht, zeigt Jessi Bloom in ihrem Buch «Mein Garten für freilaufende Hühner». Ihr Modell ist praxistauglich und bietet tolle Beobachtungen für den Hühnerhalter. 

Pferde Warnsignale beim Pferd richtig deuten

Ist das Pferd nur etwas schlapp oder sind das bereits Anzeichen einer ernsthaften Erkrankung? Mancher Pferdebesitzer wäre froh, wenn sein Vierbeiner reden könnte. Doch es gibt auch stumme Warnsignale, die verraten, dass es dem Ross nicht gut geht. 

Katzen Hicks statt Miau

Auch Katzen können an Schluckauf leiden. Meist liegt es an der Fütterung. Nur in seltenen Fällen steckt eine ernste Krankheit dahinter. 

Katzen Trinkt das Büsi genug?

Im Sommer sind viele Katzenbesitzer besorgt, ob ihr Liebling auch wirklich genügend Flüssigkeit zu sich nimmt. Mit ein paar Tricks lassen sich Katzen zum Trinken animieren.

Kaninchen Kaninchenzucht im Wohngebiet

Kleintiere erfreuen ihre Besitzer. Nicht selten stellen sie aber das Verhältnis zu den Nachbarn auf die Probe.

Hunde Sprung ins Verderben

Eine Brücke in Schottland ist bekannt dafür, dass immer wieder Hunde von dort aus in die Tiefe springen. Weshalb tun sie das? Weshalb sind sie sich der Gefahr nicht bewusst? Und was können Hundehalter tun, um die Vierbeiner vor gefährlichen Sprüngen abzuhalten?

Katzen Kleiner Eingriff, viele Vorteile

Die Kastration ist bei Katzen ein Routineeingriff. Trotzdem sind Halter oft verunsichert. Was verändert sich mit der Kastration? Und was ist der Unterschied zur Sterilisation? 

Hunde Hundeerziehung ohne Strafe

Gewaltfrei lautet heutzutage das Credo vieler Hundeschulen. Doch funktioniert die Hundeerziehung ganz ohne Strafe? Wie Hunde lernen und welche Methoden am vielversprechendsten sind. 

Katzen Kämpfe unter Katzen

Manche Katzen werden wiederholt bei Kämpfen mit Artgenossen verletzt – das tut weh und kostet Geld und Nerven. Eine zu hohe Katzendichte kann eine Grund dafür sein. Eine nachhaltige Lösung ist schwierig.

Pferde Erst die Vorbereitung, dann das Reitvergnügen

Ein entspannter Ritt in freier Natur ist für die meisten Reiterinnen und Reiter das höchste der Gefühle. Doch im Gelände lauern einige Herausforderungen und Gefahren. Mensch, Pferd und Ausrüstung sollten deshalb einige wichtige Voraussetzungen erfüllen. 

Hunde Frustrierte Hunde

Bleibt die sehnlichst erwartete Belohnung aus, reagiert so mancher Hund frustriert oder gar gehässig. Man kann einer Frustration jedoch entgegenwirken, indem man mit der Belohnungsart variiert und langsam von Leckerlis entwöhnt. 

Geflügel Die Mareksche Krankheit ist tückisch

Die Mareksche Krankheit wird durch den Herpesvirus übertragen und endet meistens tödlich. Es empfiehlt sich daher, vorbeugend Eintagsküken zu impfen. 

Ziervögel Mit diesen Arten gelingt der Einstieg

Wer mit der Vogelhaltung beginnt, sollte Arten wählen, die seit langem in Menschenobhut gepflegt werden. Wellen-, Nymphensittich und der Zebrafink sind intelligente, farbenfrohe und interessante Vögel, deren Haltung beglückend ist. 

Pferde Fressplätze für Pferde

Beim Fressen hört für viele Pferde die Freundschaft auf: Sie sind nämlich futterneidisch. Bei Rangeleien, aber auch durch unsachgemässe Montage können Futtertröge, Heuraufen und Tränken im Stall und auf der Weide rasch zur Gefahrenquelle werden. 

Katzen Was Cannabis bei Katzen kann

Hanfprodukte für Haustiere liegen im Trend. Allerdings sind die Produkte nicht standardisiert und die Qualität kann sich stark unterscheiden. Ausserdem gilt es besonders bei Katzen, einiges zu beachten.

Katzen Katzenhotel oder Heimbetreuung?

Soll die Katze allein daheim bleiben oder besser in einer Pension untergebracht werden? Eine Entscheidungshilfe für Unschlüssige. 

Tauben Tauben mögen es heiss

Während Menschen unter der Hitze der vergangenen Zeit stöhnen, scheinen Tauben sie zu lieben. Als Nachkommen der Felsentaube, die aus dem Orient stammt, kommen sie damit bestens zurecht. Ausgiebige Sonnenbäder sind ein Zeichen für ihr Wohlbefinden.

Tauben Tauben lieben Löwenzahn

Jeder Kleintierzüchter kennt den Löwenzahn und weiss, wo er wächst. Was nicht jeder weiss: Die Blätter sind nicht nur bei Kaninchen beliebt, auch Tauben sind ganz gierig auf das «Unkraut».

Ziervögel Gegen Langeweile in der Voliere

Die Volierengestaltung ist entscheidend, damit die Sinne der Papageien stimuliert werden. Ein Besuch im Vogelpark Ambigua regt an, wie das Leben von Papageien bereichert werden kann. 

Pferde Schutzwesten für Reiterinnen

Stossabsorbierende Sicherheitswesten können bei einem Tritt oder Sturz vom Pferd schlimmere Oberkörperverletzungen verhindern, weshalb sie von immer mehr Freizeitreitern getragen werden. Was man über Sturzwesten wissen sollte und wie man sie auswählt.

Katzen Geflickt und zugenäht

Nach einer Operation braucht eine Katze Pflege und Aufmerksamkeit. Damit die Wunde gut verheilt und die Patientin möglichst bald gesund wird, muss einiges beachtet werden. 

Hunde So sitzt der Rückruf

Wenn der Hund in kritischen Situationen nicht abrufbar ist, ist das ärgerlich bis gefährlich. Mit konsequentem Training kann man jedoch die Kniffe des Rückrufs lernen. 

Hunde Wenn Hunde Giftpilze fressen

Hunde fressen nicht oft giftige Pilze. Doch wenn sie es tun, muss es schnell gehen. Vor allem bei Risspilzen und beim Grünen Knollenblätterpilz ist der sofortige Gang zum Tierarzt überlebenswichtig.

Ziervögel Was Vogelhalter wissen müssen

Die Vogelhaltung ist kein Buch mit sieben Siegeln. Gute Fachliteratur gibt Auskunft, Züchter wissen Rat. Antworten auf Fragen oder Behauptungen, die immer wieder auftauchen. 

Pferde Warzenalarm bei Pferden

Warzen am Pferdekopf sehen nicht schön aus, sind in den meisten Fällen aber nur das Symptom einer harmlosen Kinderkrankheit. Genaues Hinschauen ist allerdings wichtig. Denn auch Hauttumore können wie Warzen aussehen. 

Katzen Plagegeister im Ohr

Ohrmilben bei Katzen sind häufig. Ein wachsames Auge und ein Gang zum Tierarzt können das Problem rasch beseitigen. Es gilt aber: Lieber einmal richtig behandeln als immer wieder ein bisschen. 

Hunde Dann mach ich halt was anderes

Auf den ersten Blick erscheinen gewisse Verhaltensweisen wie Gras fressen, gähnen oder sich kratzen merkwürdig sinnlos. Die sogenannten Übersprungshandlungen sind jedoch Balsam für die Hundeseele.

Galerien Alle Galerien