Noch in Quarantäne Drei Giraffen im Zoo Zürich angekommen
Aktuell Weitere aktuelle Artikel
Luzern Polizeihund Rusty stellt mutmasslichen Angreifer

In der Stadt Luzern ist am Freitag vor einer Woche eine 87-jährige Frau in ihrer Wohnung angegriffen worden. Ein Polizeihund konnte den mutmasslichen Täter kurz darauf stellen.

Zürich Über 500 Menschen demonstrieren gegen Pelz

Über 500 Menschen haben am Samstag in Zürich gegen Pelz demonstriert. Sie forderten unter anderem ein Importverbot von Echtpelzprodukten.

Schaffhausen Ja zum regionalen Naturpark

Der regionale Naturpark Schaffhausen hat nun eine rechtliche Grundlage: Das Schaffhauser Stimmvolk hat dem Naturparkgesetz zugestimmt. 

Forschung Amöben könnten Tierversuche reduzieren

Neue Wirkstoffe durchlaufen zahlreiche Tests, auch an Tieren. Die Anzahl Tierversuche liesse sich mit einer Vorauswahl der vielversprechendsten Substanzen reduzieren. Hierbei können Amöben helfen.

Von Südafrika 17 Spitzmaulnashörner nach Malawi umgesiedelt

Aus Schutzgründen sind 17 Spitzmaulnashörner von Südafrika nach Malawi gebracht worden. So soll die Population der vom Aussterben bedrohten Tiere in dem Land im Südosten Afrikas gestärkt werden.

Treibhausgase in Ozeanen Klimawandel könnte Lachgas freisetzen

Die Weltmeere schlucken einen beträchtlichen Teil der CO2-Emissionen. Eine Studie der ETH Lausanne zeigt nun, dass dies auch die Produktion eines anderen Treibhausgases hochschrauben kann.

Premium-Inserate InserierenAlle zeigen
Aktuelle Ausgabe
Im Land des Glücks

Das Himalaja-Königreich Bhutan ist bis heute eine abgeschiedene Welt und Heimat einzigartiger Tiere. Darunter der Rote Panda und der Schwarzhalskranich, die dem Volksglauben nach Glück bringen. 

Ein Hund als Augenöffner

Im Kinofilm «Mon chien Stupide» wirbelt ein schlecht erzogener, zugelaufener Hund den Alltag des Schriftstellers Henri ordentlich durcheinander. Der Zuschauer wird dabei nicht nur mit vielen humorvollen Situationen konfrontiert, sondern auch zum Nachdenken angeregt.

Galerien Alle Galerien